Trainer Costantino Ruggio verlängert beim SC Lennetal

Der SC Lennetal wir auch in der Saison 2022/2023 von Costantino Ruggio trainiert. In den vergangenen Tagen einigten sich Trainer Costantino Ruggio, der erste Vorsitzende Jörg Schüller und Abteilungsleiter Fußball Mike Föster darauf, die gemeinsame Zusammenarbeit über die laufende Spielzeit hinaus fortzusetzen.
Zudem freuen wir uns, dass auch Co-Trainer Sebastian Dohle weiterhin an der Seite von Costantino das Team betreuen wird.
Costantino Ruggio und Sebastian Dohle übernahmen die Mannschaft im September 2021 und haben ihr mit ihrem Engagement wieder zur alten Stärke verholfen. Wir hoffen, dass wir durch die Kontinuität auf der Trainer-Position unser junges Team weiterentwickeln können um so die Zuschauer im Lennetal wieder mit frischen und engagiertem Fußball begeistern können.
SC Lennetal e.V.

Auswärtssieg beim Titelaspiranten

Eine ganz starke Teamleistung beschert dem SCL 1 bei schönstem Fußballwetter einen nicht unverdienten Auswärtssieg. Wie bereits in der vergangenen Woche trat man arg ersatzgeschwächt gegen die Heimstarke Zweitvertretung des FC Arpe/Wormbach an. Man konzentrierte sich vorerst auf eine kompakte Defensive. Arpe drückte von Anfang an auf den Führungstreffer. Diesen wusste die Jungs vom SCL aber zu verhindern. Am heutigen Tag hielt die Defensive von Lukas, Jan, Andre und Fabi V. stand und man ließ aus dem Spiel heraus kaum nennenswerte Chancen zu. Einzig ein gefährlicher Freistoß verbuchte der Gegner in der ersten Halbzeit. Der SCL hingegen lauerte immer wieder. Mit schnellen Tempovorstößen überspielte man die Arper Hintermannschaft. Das 0:1 resultierte aus einem solchen Konter, der daraus entstandenen Ecke und der glücklichen Hilfe des Pfostens. Das 0:2 ist keine große Beschreibung wert. Der Schiedsrichter ließ das Spiel nach einem nicht geahndeten Handspiel weiterlaufen. Diese Aktion führte zu einem Treffer, was den Gegner zu Recht in Rage brachte. Das Ergebnis blieb allerdings gleich und damit ging es in die 2 Halbzeit. Dort änderte sich das Bild nicht. Arpe drückte, fand aber keine Lücke. Das Spiel plätscherte so dahin. Doch ein verlängerter Freistoß aus dem Halbfeld und eine darauffolgende Direktabnahme brachte die 0:3 Führung für den SCL. Das 1:3 entstand aus dem Gewühl heraus, änderte am Spiel und dessen Verlauf aber nichts mehr. Großes Lob an die gesamte Mannschaft. Ein besonderes Lob geht auch an die Jungs der Zweiten vom SC Lennetal, die kurzfristig und ohne großartig zu zögern ausgeholfen und genauso stark aufgespielt haben! 

Am kommenden Sonntag geht es nach Ostwig zur SG Ostwig-Nuttlar/Valmetal II. Ein Gegner der aktuell eine starke Rückrunde spielt.

Tore: Marcel Sander, Marvin Falke und Costantino Ruggio

Bittere Punkteteilung

Am 20. Spieltag der Saison ging es im Heimspiel gegen die Zweitvertretung vom FC Fleckenberg/Grafschaft04. Dabei war der SCL von Beginn an höchst konzentriert und suchte den direkten Weg in Richtung Tor der Gäste. Durch hohes Pressing setzte man den Gegner früh unter Druck, gewann dadurch viele Bälle und erspielte sich erste Möglichkeiten. Bereits in der 11. Spielminute gelang nach einem Freistoß über die linke Seite das frühe 1:0. Auch die Defensive unserer Ersten stand bis zu diesem Zeitpunkt sehr gut und verhinderte mehrfach Vorstöße des Gegners, der oft nur mit langen Bällen agierte. Doch nach einer kleinen Unaufmerksamkeit nach einem Eckball/Freistoß, rutschte der Ball durch die Verteidigung hindurch und schlug im eigenen Gehäuse zum 1:1 Ausgleich ein. Der SCL reagierte jedoch stark und fand nur kurze Zeit später die passende Antwort. Nach einem langen Ball in die Spitze und einem Flachpass in den Rückraum, bot sich viel Platz, der in der 27. Spielminute zur verdienten 2:1 Führung des SCL genutzt wurde. Auch in der zweiten Halbzeit boten sich einige Chancen, um die Führung weiter auszubauen und den Heimsieg zu sichern. Allerdings wurden diese nach einem vermeintlichen Ausball sowie einem Offensivfoul zurückgepfiffen. Gegen Ende der Partie fehlten dem SCL allmählich die Kräfte, was auch an den vielen angeschlagenen und verletzten Spielern lag. Trotz mehrfachem Wechselwunsch, der dem Schiedsrichter geäußert, aber von diesem nicht ermöglicht wurde, musste man dann in der 89. Spielminute doch noch das 2:2 hinnehmen. Ein Endergebnis, mit dem man aufgrund der dünnen Besetzung zufrieden sein kann.

Am Karsamstag geht es dann erneut in ein Nachholspiel zum derzeitigen Tabellenzweiten, dem FC Arpe/Wormbach II, der in dieser Saison nur wenig Punkte liegen ließ. Doch mit dem gleichen Einsatz und Engagement ist auch in diesem Spiel alles möglich.

Tore: Luca Müller (2)

SCL mit 3 Punkten im Nachholspiel

Am vergangenen Freitagabend trat unsere Erste vor heimischer Kulisse im Nachholspiel gegen die SG Elpe/Andreasberg an. In einer insgesamt sehr schwachen ersten Halbzeit versuchte man den Ball zunächst schnell laufen zu lassen, wobei viele Fehlpässe entstanden, die der Gegner jedoch nicht für sich nutzen konnte.  Insgesamt ereigneten sich auf beiden Seiten nur wenig Torchancen. Dennoch bekam der SCL nach schöner Direktkombination über die Außenbahn die Möglichkeit, das 1:0 zu erzielen, ließ diese Chance aber zunächst liegen. Da die Defensive des SCL geschickt agierte, konnte auch der Gegner aus Elpe nur selten Gefahr ausstrahlen und blieb in der ersten Halbzeit fast ohne nennenswerten Abschluss, sodass der Schiedsrichter beide Teams mit einem 0:0 Unentschieden zurück in die Kabinen schickte. In der zweiten Halbzeit jedoch zeigte das Team von Trainer Ruggio ein ganz anderes Gesicht, wirkte in vielerlei Hinsicht frischer und schoss so in der 58. Minute per Distanzschuss das 1:0. Die Gäste hatten dem Führungstreffer der Heimmannschaft nicht mehr viel entgegenzusetzen, versuchten offensiver zu werden, wurden jedoch immer wieder von einer aufmerksamen Hintermannschaft des SCL zurückgewiesen. In der Folge entstanden viele Torchancen für den SCL, von denen zwei weitere in der 79. und in der 84. Minute in den Maschen landeten und für den verdienten 3:0 Endstand sorgten. Eine insgesamt sehr faire Partie, mit einer sehr schwachen Leistung von beiden Teams in den ersten 45. Minuten und einer starken Reaktion des SCL in Hälfte zwei.

Bereits am heutigen Sonntag geht es dann in einem weiteren Heimspiel gegen die Zweitvertretung des FC Fleckenberg/Grafschaft04. Beim direkten Konkurrenten ist von Beginn an höchste Konzentration gefragt.

Tore: Marvin Falke, Marvin Bücker (2)

Mit starker Moral zur verdienten Punkteteilung

Unter Flutlicht ging es zum Nachholspiel gegen den FC Mezopotamya Meschede e.V.. Das Spiel wurde trotz schlechter Wetterverhältnisse und immer stärkerem Schneefall angepfiffen. In der ersten Halbzeit spielte man schönen Fußball, setzte den Gegner frühzeitig unter Druck und ließ ihn so nicht ins Spiel kommen. Mezo‘ agierte oft nur mit langen Bällen. Der SCL spielte sich hingegen immer wieder Torchancen heraus, indem man Gegner und Ball laufen ließ. Nicht gerade unverdient ging man dadurch auch in der 25. Minute mit 1:0 in Führung. Durch geschlossenes Pressing konnte der Ball im Mittelfeld erobert werden, woraufhin es durch einen langen Pass in die Spitze zu einem 1 vs. 1 kam, bei dem der Torwart das Nachsehen hatte. Eine starke Teamleistung des SCL in den ersten 45 Minuten. In der zweiten Hälfte hingegen verlor man mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel. In einer schläfrigen Anfangsphase genügten dem FC Mezopotamya Meschede die ersten 15 Minuten, um aus zwei Stellungsfehlern zwei Treffer zu erzielen. Nach diesem 2:1 Rückstand wurde das Spiel von Minute zu Minute härter, wobei der Gegner mit körperlich und verbal aggressivem Verhalten auffiel und dafür sorgte, dass der SCL nicht zurück ins Spiel finden konnte. Gegen Ende des Spiels drückte man allerdings noch einmal auf den Ausgleich, wodurch für den Gegner viele Lücken entstanden. Die Abwehr um Keeper Linke konnte diese Situationen jedoch erfolgreich abwehren. In der Schlussphase gab es noch einmal viele Standardsituationen, wovon eine schnell ausgeführte Ecke schließlich zum verdienten 2:2 Endstand führte. Aufgrund der gegebenen Umstände, die vor allem den Platz und das Wetter betreffen, kann man mit diesem Resultat sehr zufrieden sein. Bereits am kommenden Freitagabend geht es dann vor heimischer Kulisse im Nachholspiel gegen die SG Elpe/Andreasberg.  

Tore: Steffen Wehlt, Costantino Ruggio

Knapper Heimsieg trotz schlechter Leistung

An diesem Sonntag traf unsere Erste auf die Zweitvertretung der SG Reiste/Wenholthausen. Dabei konnte der SCLnicht annähernd an die Leistung von der Vorwoche anknüpfen. Wille, Einsatz, Leidenschaft, Lust, … all dies fehlte an diesem Tag. Da man zu oft einen Schritt zu spät am Gegner war, verhalf man sich mit unnötigen Fouls, die den Spielfluss unterbindeten. Die wenigen (Konter-) Chancen, die sich dem SCL erübrigten, verliefen oft im Sande. In einer etwas besseren, 10-15 minütigen Phase innerhalb der ersten Halbzeit, brachten zwei Standardgelegenheiten die Möglichkeit zur Führung. Diese konnten aber nicht wahrgenommen werden. In der 32. Spielminute konnte dann aber ein Konter ausgenutzt werden. Ein erfolgreicher Alleingang über die gesamte gegnerische Hälfte erbrachte die 1:0 Führung. Ruhe im Spiel entstand dadurch aber nicht. Hinzu kamen einige Fehlentscheidungen und das fehlende Feingefühl des Schiedsrichters, die das ohnehin schon zähe Spiel sehr hitzig machten. Glücklicherweise schaffte es der Gegner am Ende nicht, eine seiner Chancen im Tor unterzubringen, sodass der Ausgleichstreffer der Spielvereinigung ausblieb und wir den zweiten Sieg ohne Gegentreffer einfahren konnten. Diese Leistung sollte schnellstmöglich bei Seite gelegt werden. Denn schon am kommenden Freitagabend ist der FC Remblinghausen II zu Gast. Eine Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel, die uns mindestens genau so viel abverlangen wird, wie der heutige Gegner. 

Gelungener Auftakt des SCL ins neue Jahr

Mit neuem Schwung nach einer durchwachsenen Vorbereitung ging es ins Nachholspiel gegen den bis dato ungeschlagenen Aufstiegsaspiranten TuS Antfeld. Von Beginn an war es ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem beide Mannschaften den direkten Weg nach vorne suchten. Schnell, direkt und ohne Schnörkel versuchten beide Teams Torchancen zu erspielen. Dabei agierte die SCL-Defensive taktisch clever und der Gegner wurde mit einer geschlossenen Teamleistung direkt beim Spielaufbau gestört und unter Druck gesetzt.

Der engagierte Auftritt des SCL wurde schließlich mit einem Doppelschlag in der 20. und 25. Spielminute belohnt. Mit gutem Kombinationsspiel und einem guten Auge für die offenen Lücken, erspielte der SCL sich eine komfortable 2-0 Führung. Zur zweiten Halbzeit erhöhte der Gegner der Druck, stellte im System um und drückte den SCL tiefer in die eigene Hälfte. Ohne dabei jedoch zwingende Torchancen zu produzieren. Mit ein bisschen Glück, einem gut aufgelegtem Torwart und einer starken Teamleistung über das gesamte Spiel schaffte der SCL es, die wenigen gefährlichen Torchancen vom Gegner abzuwehren. In der Schlussphase gelang sogar noch, mit freundlicher Unterstützung der TuS Defensive, durch einen Distanzschuss ein weiterer Treffer zum 3:0 Endstand.

Insgesamt geht der Sieg in Ordnung, auch wenn der Gegner in Halbzeit 2 auf einen Treffer gedrängt hat.
Mitzunehmen ist, dass wir durch eine engagierte Teamleistung vom Torwart bis zu den Auswechselspielern den TuS Antfeld mehr als Paroli geboten haben und damit ein kleines Ausrufezeichen zum Jahresauftakt gesetzt haben. 

Am kommenden Sonntag erwarten der 1. SCL den SG Reiste/Wenholthausen II.
Tore: Marcel Sander, Rene Müller, Louis Voss

Bittere Niederlage am 12ten Spieltag

Am zwölften Ligaspieltag reiste man zum Stadtnachbarn dem SV Schmallenberg/Fredeburg II. Eine Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel. In der Anfangsphase tasteten sich die Mannschaften vorerst ab. Beide Teams wollten kein hohes Risiko eingehen und versuchten Fehler zu vermeiden. Der SCL ließ den Ball oft gut laufen, allerdings ohne dabei große Gefahr auszustrahlen. Auf der Gegenseite versuchte man mit schnellen, langen Pässen die flinken Stürmer in Szene zu setzen. Diese Bälle wurden aber immer wieder gut abgefangen. Wenn es zu Torchancen kam, dann nur durch Fehler im Pass- oder Aufbauspiel. So parierte Keeper Sebastian Dohle stark und verhinderte den vorzeitigen Führungstreffer der Gastgeber. Kurz darauf hatte dieser jedoch das Nachsehen. Durch eine Unachtsamkeit im Mittelfeld verlor man den Ball an den Gegner, der daraufhin das 1:0 erzielte. Der SCL reagierte, erhöhte den Druck und kam endlich auch zu ersten Torchancen. Kurz vor der Pause war es Jan Wehlt, der nach einem Eckball das 1:1 markierte. In der zweiten Halbzeit blieb das Bild weitestgehend unverändert. Auch hier wollten beide Mannschaften kein hohes Risiko eingehen. Der SCL kam jedoch immer besser ins Spiel. Wie schon in der ersten Halbzeit ließ man den Ball gut laufen und erspielte sich weitere gute Torchancen. U.a. Falke und Voss schafften es jedoch nicht, das Leder ins Tor zu buchsieren. Der Keeper des SV Schmallenberg/Fredeburg II (eigentlicher Torwart der 1. Mannschaft) parierte mehrmals super. Am Ende wären beide Mannschaften wohl mit einem Unentschieden zufrieden gewesen. Doch in der 88. Spielminute, kurz vor Ende der Partie, gab man durch einen groben Fehler den Ball her und kassierte erneut einen späten Gegentreffer, der zum 2:1  für den SV Schmallenberg/Fredeburg II führte. Eine insgesamt bittere Niederlage, da der Gegner die wenigen Chancen nutzen konnte. Dennoch ein faires und gutes Spiel von beiden Seiten. Glückwunsch an die Zweitvertretung des SV Schmallenberg/Fredeburg zum Sieg. Nach einer Woche Spielpause steht dann am 28.11.2021 das nächste Heimspiel gegen den FC Remblinghausen II an.

2 Siege – 2 Torschützen

Verdienter Heimsieg nach schläfriger Anfangsphase

Den positiven Aufwind aus den vergangenen Spielen wollte die erste Mannschaft mit in das Heimspiel gegen den FC Gartenstadt Meschede nehmen. Doch der Gegner zog schnell den Zahn und erzielte bereits in der 11. Spielminute das 0:1. Der Gegentreffer resultierte aus einfachen Stellungsfehlern und Unachtsamkeiten, die den Gästen eine Überzahl auf der linken Seite ermöglichte. Im Gegensatz zu den letzten Wochen ließ man die Köpfe jedoch nicht hängen und erspielte sich einige gute Torchancen, die in der ersten Halbzeit jedoch ungenutzt blieben. Darunter auch ein verschossener Elfmeter. In der zweiten Halbzeit erhöhte man dann den Druck auf den Gegner. Während hinten wenig zugelassen wurde spielte man sich mittels guter Kombinationen und hoher Laufbereitschaft weitere gute Möglichkeiten heraus. So war es Leon Weisheit, der nach einer Standardsituation in der 67. Spielminute das 1:1 erzielen konnte. Nur drei Minuten später schnürte Leon seinen ersten Doppelpack in dieser Saison zum verdienten 2:1 Endstand. Eine insgesamt überzeugende Teamleistung sorgte für den fünften Sieg in dieser Saison.

Am kommenden Sonntag geht es für die Jungs des 1. SCL dann zum Tabellenvierten nach Schmallenberg.

Tore: Leon Weisheit 2x

Zweite feiert 1. Heimsieg im Derby gegen Gleidorf/Holthausen II

Die Zweite kam sehr gut ins Spiel und machte von Beginn an Druck. In der 15. Minute brachte Vincent durch ein sehr schön herausgespieltes Tor die verdiente Führung. Allerdings ließ sich der Gast nicht verunsichern und kam durch einen sehenswerten Distanzschuss nur eine Minute später zum schnellen Ausgleich.
Aber auch die Zweite ließ sich vom Gegentor nicht verunsichern und so sorgte Vincent durch seinen 2. Treffer in der 43. doch noch für die verdiente Halbzeitführung. In der 2. Halbzeit knüpfte der SCL an die Leistung der 1. Halbzeit an und ließ nichts mehr anbrennen. Trotz einer kurzen Phase mit vielen Fehlpässen und Unsicherheiten konnte man in der 80. Minuten durch einen erneut sehr gut herausgespielten Angriff für die Entscheidung sorgen. Nach Doppelpass mit Steffen schob Vincent zum 3. mal am ein und setze damit den Schlusspunkt dieser Partie.

Tore: Vincent Droste 3x

Heimsieg durch geschlossene Mannschaftsleistung

Von der ersten bis zur letzten Spielminute zeigten die Jungs der 1.SCL eine sehr gute Leistung gegen die SG Wennemen/​Olpe. Zwei gut rausgespielte Tore in der Anfangsphase brachten schnell Sicherheit im Team. Nach hinten ließ man in der 1. Halbzeit überhaupt keine Torchance zu. Nach vorne wären sicherlich 2 bis 3 Tore mehr möglich gewesen. Doch entweder vergab man die Chancen oder der Gegner verhinderte die Gegentreffer. Zur zweiten Halbzeit blieb das Bild unverändert und positiv für den SCL. Denn früh stellte man mit den 3:0 die Weichen auf Sieg. Durch eine hohe Laufbereitschaft schwankten die Kräfte jedoch und durch eine leichte Unachtsamkeit kassierte man einen Gegentreffer. Dieses Mal aber behielten der SCL die Oberhand, gab das Spiel nicht mehr ab und markierte zum Abpfiff das verdiente 4:1. Die SG wurde von uns nie unterschätzt, auch wenn der Ligaplatz des Gegners was anderes zeigt. Die Jungs der 1.SCL haben eine gute Mannschaftsleistung den Zuschauern und vor allem sich selbst gezeigt.

Nun gilt es sich konzentriert auf das kommende Heimspiel gegen den FC Gartenstadt Meschede vorzubereiten.